Besuch der Klasse 3b im Hopfenmuseum

Deutsches Hopfenmuseum Wolnzach

Nachdem die Schüler und Schülerinnen schon viel über den Hopfen im Unterricht gehört und gesehen hatten, besuchten sie das Hopfenmuseum in Wolnzach. Dort sahen sie einen Film über einen Detektiv auf der Suche nach dem Rätsel der seltsamen Gerüste auf den Feldern der Holledau. Danach erklärte Sabrina der Klasse, wie früher Hopfen geerntet wurde. Die Kinder betrachteten die echten, getrockneten Dolden und gingen dann ins Innere einer Riesendolde. Zur Belohnung für ihr Interesse und gutes Benehmen wurde sogar die Hopfenplückmaschine eingeschaltet. Nach einer kurzen Stärkung machten sie sich in Teams daran, die kniffligen Aufgaben der Rallye zu lösen.

 

Stimmen der Schüler

"Es war schön und der Film war witzig!"

"Wir waren in einer Dolde!"

"Mir hat die Rallye gefallen!"

"Wir haben eine kleine Wertmarke, wie die Hopfenpflücker früher,  bekommen."

"Wir haben die Maschinen gesehen und wir haben Aufgaben gelöst."

"Der Hopfen kann 7m hoch werden!"

"Es war schön. Ich habe etwas gelernt und es war toll."

"Es hat mir sehr gefallen. Der Brunnen hat mir am besten gefallen."

"Im Hopfenmuseum habe ich eine ältere Hopfenpflückmaschine gesehen."

"Die große Dolde sah interessant aus."

"Die Rallye war toll!"

S. Weißenberger

drucken nach oben